Specials

Jetzt mitmachen: Schreiben oder Fotografieren - und vielleicht gewinnen!

Ein bilateraler Fotowettbewerb und ein Schreibwettbewerb zur Stadtleseaktion - jetzt die Ferien nutzen und mitmachen!


Wettbewerb

Fotowettbewerb zum Thema „Missunderstandings / Missverständnisse“

Schon zum vierten Mal liest ganz Regensburg gemeinsam dasselbe Buch. Erneut ruft die Initiative zu einem Fotowettbewerb auf. „Missunderstands/ Missverständnisse“ prägen die Handlung von Ayelet Gundar-Goshens „Lügnerin“ und werden auch das Thema der bilateralen Ausstellung werden. Zwölf Bilder aus Deutschland und zwölf weitere aus Israel werden vom 8. März bis 9. April in der Stadtbücherei am Haidplatz ausgestellt. Bis 23. März können die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung abstimmen, welches Bild den Hauptpreis gewinnt. Die Preisverleihung und Vernissage findet am 24. März statt.

Die fünfköpfige Jury um den städtischen Fotografen Stefan Effenhauser und den Fotokünstler Christian Alexander Greller bewertet die eingesendeten Aufnahmen und bestimmen die Vorauswahl für die Ausstellung. Die inhaltliche Ausrichtung ist offen und soll dadurch einen breiten Querschnitt aus vielfältigen Blickwinkeln, Herangehensweisen und Stilen der Fotografinnen und Fotografen abbilden. Hobby-Fotografen haben selten die Chance, ihr Werk einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Fotowettbewerb von „Regensburg liest ein Buch“ macht dies möglich. Der Wettbewerb bietet den Fotografen dabei nicht nur die Möglichkeit, einen attraktiven Sachpreis zu gewinnen, sondern auch die Chance, eines ihrer Bilder zu präsentieren: Denn die besten Aufnahmen werden in der Stadtbücherei Regensburg ausgestellt und dadurch einem breiten Publikum präsentiert. Selbstverständlich werden die Arbeiten in vergrößerter Form dort ausgehängt und gehen nach der Ausstellung in den Besitz der Fotografen über.

Teilnahmeschluss ist der 31. Januar 2022

Teilnahmebedingungen:
Die Fotos müssen digital realisiert worden sein und sollen ausschließlich als JPEG-Datei per Mail an info@regensburg-liest.de gesendet werden. Pro Teilnehmer*in darf nur eine Datei eingesandt werden. Die Datei darf die Größe von 10 MB nicht überschreiten, muss mind. 3000 Pixel an der längsten Seite und eine Druckauflösung von mindestens 300 dpi besitzen.


Wettbewerb

Schreibwettbewerb des Schriftstellerverbandes Ostbayern

„Die Lüge“

Auch der Schriftstellerverband Ostbayern beteiligt sich an der Stadtleseaktion Regensburg liest ein Buch 2022.
Im Fokus steht der Roman „Lügnerin“ von Ayelet Gundar-Goshen – der als Inspiration für einen Schreibwettbewerb dienen soll.
Gefragt sind kurze literarische Prosa-Texte rund um das Thema „Die Lüge“, mitmachen kann jede/r!

Wichtig: Wer einen Text einreicht, sollte sich mit dem Buch bzw. mit einem Aspekt daraus auseinandergesetzt haben – und das muss der Text auch zeigen. Außerdem sollten Teilnehmende in der Region Regensburg/Regensburg Landkreis/Kelheim wohnen. Textlänge: maximal 5.000 Zeichen (mit Leerzeichen), unveröffentlicht und rechtefrei.

Einsendeschluss ist der 30. Januar 2022!

Die Teilnehmer senden ihre Texte bitte per E-Mail an info@schriftsteller-ostbayern.de (.doc, .docx, keine PDF-Datei).
Preis: Die Gewinnertexte werden bei einer Lesung am 30. März 2022 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei öffentlich vorgestellt, außerdem gibt es Sachpreise.
Ansprechpartner für Medienvertreter: Rolf Stemmle: rolf.stemmle@t-online.de, 0941/22878