Das Buch

Lügnerin - von Ayelet Gundar-Goshen

Manche Menschen werden durch die Wahrheit schön. Andere durch die Lüge. Vom zweifelhaften Ruhm einer Eisverkäuferin….

Die siebzehnjährige Nuphar Shalev wohnt mit ihrer Familie in einer israelischen Stadt. Ihr Problem: Sie fühlt sich unansehnlich, unattraktiv - kurz: nicht wohl in ihrer Haut. Neben der Schule verdient sie sich in einer Eisdiele ihr Taschengeld. Alle sehen das Eis – keiner sieht sie. Bis eines Tages ein landesweit bekannter Fernsehstar in die Eisdiele kommt. Er hat gerade eine ganz schlechte Nachricht bekommen und sucht nach einem Ventil. Da kommt ihm das verschüchterte Mädchen gerade recht.  Als sie es wagt, ihn bei einer fehlerhaft benutzten Redewendung zu verbessern, schlägt er zurück: Er beschimpft sie, ja verletzt sie geradezu mit seinen Tiraden. Das Mädchen ist außer sich, läuft Schutz suchend in den Hinterhof, wohin der Prominente sie verfolgt und an den Armen packt. Der durch die verbalen Kränkungen in ihr ausgelöste Schrei ruft Zeugen und die Polizei auf den Plan. Deren Frage "Hat er dich angefasst?" kommt ihr als Erzählung gerade recht und mit ihrem Nicken als Antwort ist die versuchte Vergewaltigung geboren.

In diese Lüge verstrickt sich die junge Nuphar. Endlich steht sie einmal im Mittelpunkt, endlich ist sie anerkanntes Opfer. Im hellen Licht der Kameras blüht sie auf, und mit ihr wächst und gedeiht die Lüge. Mit der Lüge wächst und gedeiht auch die junge Liebe zu Lavie Maimon, der im vierten Stock über der Eisdiele wohnt. Doch die Liebe ist etwas sehr Zartes, und die Wahrheit kann sie zertrampeln wie ein wildes Rhinozeros

Dass Nuphar mit ihrer Lüge einen Menschen ins Gefängnis bringt, selbst Opfer einer Erpressung wird, ihre Familie sich Sorgen um sie macht und schließlich weitere Lügen geboren werden, ist der aufreibende, spannende und häufig skurrile Inhalt dieses Romans, den die israelische Psycholologin, Autorin, Filmemacherin und Drehbuchautorin Ayelet Gundar-Goshen vor vier Jahren geschrieben hat.


Die Autorin

Ayelet Gundar-Goshen, geboren 1982, studierte Psychologie in Tel Aviv, später Film und Drehbuch in Jerusalem. Für ihre Kurzgeschichten, Drehbücher und Kurzfilme wurde sie bereits vielfach ausgezeichnet. Ihrem ersten Roman Eine Nacht, Markowitz (2013) wurde der renommierte Sapir-Preis für das beste Debüt zugesprochen, 2015 folgte mit Löwen wecken ihr zweiter Roman, der zurzeit für NBC als TV-Serie verfilmt wird. Ihr Roman Lügnerin wurde in viele Sprachen übersetzt und sorgte 2017 für Aufsehen. Ihr neuster Roman Wo der Wolf lauert ist gerade erschienen. Sie lebt in Tel Aviv.