Von drei Geschwistern. Von Lust und Verlust.

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Vom Ende der Einsamkeit wurde 2016 zum ›Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen‹ anlässlich der Woche unabhängiger Buchhandlungen (WUB) in Deutschland gewählt.Der Roman stand mehr als anderthalb Jahre auf der Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet und bislang in 27 Sprachen übersetzt.Weitere Bücher von Benedict Wells: Fast genial, Spinner, Becks letzter Sommer und Die Wahrheit über das Lügen.

Der Schicksalschlag bringt die drei Geschwister zwar auseinander - sie werden auf verschiedene Internate aufgeteilt. Der Autor zeigt uns, wie auch scheinbar unmögliche Leben gelebt werden können.