April

Lesepunkte in BuchhandlungenNeu!

Entspannen, entdecken und schmökern!

In diesen Buchhandlungen können Sie die Welt von Alex Capus entdecken!

Die drei Mit-Initiatoren von Regensburg liest ein Buch, Buchhandlung Dombrowsky, Bücher Pustet und Buchhandlung Bücherwurm, bieten Ihnen gemütliche Leseecken an, um in die Bücher von Alex Capus und speziell den Roman "Der Fälscher, die Spionin und der Bomenbauer" einzutauchen. In diesem Jahr richtet auch die Thalia-Buchhandlung im DEZ eine Lese-Insel für die Aktion ein.


Event

Auftaktveranstaltung mit Alex Capus

Montag, 23. April 2018, Beginn: 19.30 Uhr

Kick-off mit Gästen: Alex Capus im Interview, Büchertisch und Snap-Cube, Musik, Umtrunk und vielen Interviews. Ort: Verlagsgebäude der Mittelbayerischen Zeitung, Kumpfmühler Straße 15. Nur mir Anmeldung unter heike.benedikt@mittelbayerische.de! Eintritt frei

Alex Capus kommt zur Auftaktveranstaltung. Wer ihn live im Interview erleben oder ein Buch signieren lassen möchte, kann das an diesem Abend! (Foto: Ayse Yavas) 


Lesung

Capus-Nachmittag im Theater mit Michael Heuberger

Dienstag, 24. April 2018, 14 bis 18 Uhr

Der beliebte Regensburger Schauspieler Michael Heuberger liest aus "Der Fälscher, die Spionin und der Bomenbauer" – für alle, die Keine Karten für die Lesung mit Alex Capus mehr bekommen haben! Ort: Theaterfoyer/Theatercafé, Eingang Bismarckplatz. Eintritt frei!

Den Schauspieler Michael Heuberger kennt in Regensburg praktisch jeder. Mit seiner markanten Stimme wird er dem Roman von Alex Capus einen Nachmittag lang Leben einhauchen! (Foto privat)


Autorenlesung

Alex Capus liest aus "Der Fälscher, die Spionin und der Bomenbauer"

Dienstag, 24. April 2018, Beginn 19.30 Uhr

Große Autorenlesung im Auditorium im Thon-Dittmer-Palais am Haidplatz 8. Kostenlose Eintrittskarten sind in den Buchhandlungen Dombrowsky, Pustet und Bücherwurm sowie in der Stadtbücherei erhältlich. ACHTUNG: Dies ist die einzige Lesung von Alex Capus in Regensburg - am besten gleich Karten sichern!

Alex Capus kann leider nur zwei Tage – zur Kick-off Veranstaltung und zur Autorenlsung – in Regensburg sein.

(Foto: Ayse Yavas)


Kinofilm

Cloud Atlas

Mittwoch, 25. April 2018, 19 Uhr

Sechs Erzählungen verschachteln sich zu einem fabulierfreudigen Kaleidoskop von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur fernen Zukunft, in dem alles permanent miteinander verwoben und parallel gesetzt wird. Die opulente Reise durch Zeit und Raum, Epochen und Moden, Gedankenwelten und Weltansichten verdichtet sich zu einem bildgewaltigen metaphysischen Abenteuerfilm, der von den Höhen und Tiefen der menschlichen Zivilisation, von Gewalt, Macht und Machtmissbrauch erzählt.

Ort: Kinos im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg, Telefon: Kino (abends) 0941- 89 799 169, e-mail: theater@akademiesalon.de. Eintritt: 7 Euro normal / 6 Euro ermäßigt.

Der Kinofilm befasst sich – durchaus vergleichbar mit Capus – mit dem Umgang mit Niederlagen. Sehenswert!


Lesepunkt

Wie das Leben so spielt – Drei Biografien. Teil 1: Der Fälscher

Freitag, 27. April 2018, Beginn 13 Uhr

Lesung mit Brigitte Merz aus dem Roman mit anschließendem Gespräch. Veranstaltungsort: Tageszentrum Cafe-Insel in der Luitpoldstraße 17. Die Gestaltung der Lesungen übernimmt Brigitte Merz in Zusammenarbeit mit einer Mitarbeiterin des Tageszentrums. ACHTUNG: Anmeldung unbedingt erforderlich unter cafe-insel@dw-regensburg.de oder telefonisch unter 0941- 5998650, da max. 15 Teilnehmer!

Veranstalter ist die Diakonie Regensburg mit dem Tageszentrum Cafe-Insel.


Kunst-Event

Kunstaktion für Kinder im Atelier 21: Einen Nachmittag lang der Kunstfälscher Emile sein

Samstag, 28. April 2018, 14 bis 16 Uhr

Mal-Aktion für KInder im atelier 21 der Künstlerin Doris Ranftl.  Sie wurde 1969 in Regen geboren und besuchte von 1995 bis 1996 das Instituto Palazzo Spinelli, eine europäisch anerkannte Kunstschule in Florenz (Italien). Anschließend absolvierte sie von 1996 bis 2001 ein Studium der Malerei an der Accademia di Belle Arti in Florenz bei Professor Adriano Bimbi. 2005 gründete sie eine private Mal- Kunstschule in Cham, 2013 Umzug der Mal-Kunstschule nach Lappersdorf/Regensburg. Ort der Veranstaltung: Eichendorffstraße 21, 93138 Lappersdorf. Kosten: 18 Euro inkl. Material. Anmeldung unbedingt erforderlich (kleine Gruppen, Anzahl begrenzt) unter info@doris-ranftl.de.

Die Künstlerin Doris Ranftl in ihrem Atelier. (Foto privat)


Kunst-Event

Kunstaktion für Erwachsene im Atelier 21: Einen Nachmittag lang der Kunstfälscher Emile sein

Sonntag, 29. April 2018, 14 bis 16.30 Uhr

Mal-Aktion für Erwachsene im atelier 21 der Künstlerin Doris Ranftl.  Sie wurde 1969 in Regen geboren und besuchte von 1995 bis 1996 das Instituto Palazzo Spinelli, eine europäisch anerkannte Kunstschule in Florenz (Italien). Anschließend absolvierte sie von 1996 bis 2001 ein Studium der Malerei an der Accademia di Belle Arti in Florenz bei Professor Adriano Bimbi. 2005 gründete sie eine private Mal- Kunstschule in Cham, 2013 Umzug der Mal-Kunstschule nach Lappersdorf/Regensburg. Ort der Veranstaltung: Eichendorffstraße 21, 93138 Lappersdorf. Kosten: 25 Euro inkl. Material. Anmeldung unbedingt erforderlich (kleine Gruppen, Anzahl begrenzt) unter info@doris-ranftl.de.


Lesepunkt

Kultür-Happen 01 – Matinée mit mehrstimmiger Lesung

Sonntag, 29. April 2018, 11 bis 12.30 Uhr

Der KulTür-Happen – Das Leben und seine Begegnungen: Schicksal oder Zufall? Eine mehrstimmige und musikalische Lesung mit anschließendem Gespräch. Ort: KulTür Regensburg e.V., Obermünsterstraße 1, Regensburg. Anmeldungen unbedingt erforderlich unter post@kultuer-regensburg.de (max. Personenanzahl: 25 Personen) Eintritt frei, Spenden für KulTür Regensburg e.V. sind willkommen.

KulTür Regensburg e.V. vermittelt kostenfreie Kulturangebote für Menschen mit wenig Geld und fördert, gemeinsam mit vielen Sozial- und Kulturpartnern, eine kulturelle Teilhabe in Regensburg.


Lesepunkt

Betriebsgeräusche der Seele – vom Umgang mit Triumph und Niederlage.

Sonntag, 29. April 2018, Beginn 11 Uhr

Literarisches Gespräch mit Karin Wildfeuer. In einem literarischen Gespräch wollen wir uns dem interessanten Buch „Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer“ des Schweizer Autoren Alex Capus nähern. Unter dem Motto „Das Betriebsgeräusch der Seele“ – vom Umgang mit Triumph und Niederlage werden wir einzelne Passagen des Buches gemeinsam betrachten und ausführlich diskutieren. Eine Lektüre des Titels vor unserem Treffen ist wünschenswert. Veranstaltungsort: Literaturhaus, Weingasse 10. Eintritt 12 Euro inkl. Getränk, Anmeldung: info@literaturhaus-regensburg.de.

Diese Veranstaltung wird auch noch am 4. und 5. Mai angeboten!


Lesung

Lesung mit Martin Hofer

Sonntag, 29. April 2018, Beginn 18 Uhr

Lesung mit Martin Hofer vom Turmtheater Regensburg. Der Schauspieler führt zusammen mit seiner Frau Susanne Senke das kleine, aber etablierte Theater hoch über den Dächern von Regensburg – und steht für ein witziges, experimentelles und in jedem Fall außergewöhnliches Bühnenprogramm. Veranstaltungsort: FGZ Alteglofsheim, Jahnstraße 14. NEU: Eintritt frei!

Martin Hofer

(Foto: Alba Falchi)


Film

Top Secret – so bauten wir die Atombombe

Montag, 30. April 2018, Beginn 19.30 Uhr

1982 wurde dem Los Alamos National Laboratory rund 40 Jahre altes, historisch hoch brisantes Filmmaterial zugespielt. Es zeigt die Geschehnisse innerhalb einer geheimen Forschungseinrichtung, in der junge Physiker und Chemiker einen unvorstellbaren Auftrag erledigen sollten: den Bau der ersten US-amerikanischen Atombombe. Die Dokumentation "Top Secret - So bauten wir die Atombombe" erzählt die beeindruckende Geschichte dieser Männer. Mit ihrer Leidenschaft zur Wissenschaft läutete die Forscher-Gruppe ungeahnt das Atomzeitalter ein. Ihre persönlichen Erinnerungen zeichnen heute ein beispielloses Zeugnis jener Zeit, die Krieg und Frieden auf Erden für immer verändern sollte. (Filmdauer: 88 Min.) Veranstaltungsort: Stadtbücherei Regensburg, Haidplatz 18. Eintritt frei!

Die Stadtbücherei ist Mit-Initiator von Regensburg liest ein Buch und stellt ihre Räume für Veranstaltungen im Rahmen der Aktion mehrmals zur Verfügung.